Meine aktuellen Hebammenleistungen

Schwangerenvorsorge

 Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden

Geburtsvorbereitung und Begleitung bei Fragen zu Schwangerschaft und Geburt

Begleitung bei Beckenendlage

Wochenbettbetreuung

Rückbildungsgymnastik Messestadt Riem

Kinesiotaping/ Taping

Trageberatung

 

 

Schwangerenvorsorge

Schwangerenvorsorge ausgenommen Ultraschalluntersuchungen. Zur Vorsorge können Sie zur Hebamme, zum Arzt oder im Wechsel zu beiden gehen.

 

 

Hilfe bei Schwangerschaftsbeschwerden

Hebammenhilfe kann von Bekanntwerden der Schwangerschaft an jederzeit in Anspruch genommen werden.

Häufige Beschwerden, wegen denen Frauen eine Hebamme brauchen, sind beispielsweise Übelkeit und Erbrechen, Rückenbeschwerden, Ischiasprobleme, Beckenbodenbeschwerden, vorzeitige Wehen, Blutdruckprobleme. Falls sich ein Schwangerschaftsrisiko daraus ergibt, werden diese Probleme immer mit einem behandelnden Arzt abgeklärt.

 

 

Geburtsvorbereitung und Begleitung bei Fragen zu Schwangerschaft und Geburt

Oft stehen Fragen an, für die in der Arztpraxis einfach nicht genug Zeit war.

 Vorgespräche zur Schwangerschaft und Nachbetreuung, auch Stillberatung in der Schwangerschaft.

Es ist wichtig und sinnvoll, die Hebamme, die im Wochenbett kommen soll, vorher kennen zu lernen. Schließlich geht es um einen sehr sensiblen und intimen Abschnitt im Leben. Deshalb sollte man möglichst vorher schauen, ob die "Chemie" auch stimmt. Außerdem sind einige Themen für die Nachbetreuung schon im Vorfeld anzusprechen. Beispielsweise ist es gut, sich auch in der Schwangerschaft über die wichtigsten Aspekte des Stillens zu informieren.

Geburtsvorbereitungskurse werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, die Beiträge für die Partner häufig jedoch nicht.

 

 

Begleitung bei Beckenendlage

Ich unterstütze den Körper durch natürliche Maßnahmen, um das Baby zur Drehung zu motivieren.

 

 

 

Wochenbettbetreuung mit Schwerpunkt Stillen.

Frauen können ihre Hebamme regulär bis 8 Wochen nach der Geburt in Anspruch nehmen, bei Stillproblemen kann die Betreuung bis zum Ende der Stillzeit ausgedehnt werden.

Im Wochenbett geht es darum, die Entstehung der Familie mit Rat und Tat zu unterstützen. Mit der Geburt ist es nicht getan, es fängt ja erst an! Wenn die junge Mutter nicht daheim geboren oder eine ambulante Geburt gewählt hat, kommt sie nach 2-5 Tagen nach Hause. Danach sind noch viele Fragen offen, das Stillen steht noch ganz am Anfang und der Nabel ist meist auch noch nicht abgefallen. Die Hebamme untersucht eventuelle Geburtsverletzungen, kontrolliert die Gebärmutterrückbildung und die Brust. Beim Baby schauen wir auf seine Entwicklung in der allerersten Zeit, sein Trinkverhalten und die Gewichtszunahme. Tipps zur Babypflege und praktische Anleitung gehören auch dazu.

Bei Auffälligkeiten überweisen wir auch hier zum Kinder- bzw. Frauenarzt/-ärtzin.

 

 

Rückbildungsgymnastik

Vier bis acht Wochen nach der Geburt kann mit Rückbildungsgymnastik angefangen werden. Die Krankenkassen übernehmen dies, wenn diese bis vier Monate nach der Geburt begonnen wird und bis zum neunten Monat abgeschlossen ist. Dabei ist der Fokus besonders auf den Beckenboden gerichtet. Meine Kurse orientieren sich dabei am Cantienica Konzept.

 

 

Kinesiotaping/ Taping

Bei vielen Schwangerschaftsbeschwerden kann diese bewährte Methode aus Physiotherapie und Sport Linderung oder Abhilfe schaffen. Beispiele sind Rückenbeschwerden, Symphysenschmerzen, Wassereinlagerungen in der Schwangerschaft oder auch Verstopfung und Schmerzen im Wochenbett und der Zeit danach. Die Baumwolltapes sind ohne Medikamente und verhelfen dem Körper zur Selbstheilung. Taping kann helfen, die Muskulatur und den Halteapparat zu entspannen, zu stützen und zu stabilisieren.

 

 

Trageberatung

Bei Interesse biete ich als zertifizierte Trageberaterin Einzel- und Gruppeninstruktionen rund um das Thema ergonomisch korrektes Tragen von Babys und Kleinkindern an.